Sportpsychologie und Bewegungswissenschaft

Der Lehrstuhl Motorik und Kognition beschäftigt sich mit zentralen Aspekten der motorischen und kognitiven Leistungsfähigkeit über die gesamte Lebensspanne. Die Schwerpunkte unserer Forschungsaktivitäten liegen dabei in den zugrunde liegenden Mechanismen von Lern-, Kontroll- und Entwicklungsprozessen sowie die Umsetzung dieser Erkenntnisse in kognitiv-motorische Interventionen. Wir fokussieren uns insbesondere auf Kinder und Erwachsene im höheren Lebensalter, da sich hier die deutlichsten Veränderungen auf physischer, psycho-sozialer und kognitiver Ebene beobachten lassen.

In unseren Laboren findet sowohl grundlagenorientierte als auch anwendungsorientierte Forschung statt, innerhalb derer qualitative und quantitative Forschungsmethoden eingesetzt werden. Darüber hinaus besteht das Ziel der Arbeitsgruppe darin, neue Methoden zu entwickeln, die es erlauben, die motorische als auch kognitive Leistungsfähigkeit verschiedener Personengruppen nicht nur im Labor, sondern auch im Feld möglichst einfach messbar zu machen.

Unsere Forschungserkenntnisse sollen gewinnbringend im Umgang mit Kindern, Patienten und Erwachsenen im höheren Lebensalter eingebracht werden. Beispielsweise soll die motorische und kognitive Entwicklung von Kindern gefördert, das Wiedererlernen von Bewegungen innerhalb von Patientengruppen erleichtert oder das Risiko von Stürzen bei Senioren minimiert werden.

Eine enge Vernetzung mit Forschungsinstitutionen, Kindergärten und Grundschulen, sowie Therapiezentren bildet die Grundlage für unsere interdisziplinären, anwendungsorientierten Forschungsaktivitäten.