Bild von Hans Groß Edulab

Hans Gros EDULAB

Das Hans Gros EDULAB ist ein Labor für Lernende und Lehrende, wie man es aus der Physik, Chemie oder Biologie kennt. Es trägt den Namen Hans Gros zu Ehren unseres am 27. April 2006 verstorbenen Mitarbeiters und wird von Prof. Dr. W. Alt geleitet. Das Labor wurde vollständig aus Studiengebühren finanziert.

Die folgende Seiten informiert Sie über das Lehr-/ Lernlabor des Instituts für Sport- und Bewegungswissenschaft der Universität Stuttgart.

+-
  • Sie kennen und verstehen Methoden und Verfahren in der Bewegungswissenschaft.
  • Sie erwerben z.B. Kenntnisse über neurophysiologische Aspekte der motorische Kontrolle und entwickeln simultan Fertigkeiten des naturwissenschaftlichen Experimentierens.
  • Sie arbeiten mit Verfahren zur Bestimmung körperlicher Aktivität aus dem Bereich der Gesundheitsforschung.
  • Elektro-Physiologische Experimente fördern das Verständnis zu Themen der Sportpsychologie.

>> Die Studierenden beherrschen das wissenschaftliche Experiment als Methode des Erkenntnisgewinns in der Bewegungsforschung!

Was ist neu?

Es geht nicht darum, die Studierenden einmal im Verlauf des Studiums über eine im Keller eingebaute (evtl. leicht verstaubte) Kraftmessplattform laufen zu lassen, um zu demonstrieren, was Dynamometrie in der Biomechanik ist. Im EDULAB wird selbständig gearbeitet!

Das Labor ist interdisziplinär angelegt!

Neben Biomechanik und Bewegungswissenschaft integrieren Psychologie und Gesundheitswissenschaft das Labor in die Lehre. Auch andere Fakultäten der Universität nutzen das Labor in ihren Studiengängen (z. Zt. Biologisches Institut – Physiologie, Studiengang Medizintechnik - Ingenieurswissenschaften).

Das Labor ist Modular organisiert!

Im Labor gibt es eine umfangreiche Ausstattung an Mess- und Testgeräten, wie sie auch zu Forschungszwecken eingesetzt werden. Darüber hinaus werden anschauliche Modelle, E-Learning Tools, Lernsoftware, Online-Tests und podcasts eingesetzt.

Das Hans Gros EDULAB verfügt über eine umfangreiche Ausstattung, um biomechanische, leistungsdiagnostische sowie gesundheitswissenschaftliche Experimente und Untersuchungen durchführen zu können.

 

Übersicht über die Ausstattung des EDULAB:
Hardware 
  • Contemplas 200Hz 3D Baumerkameras
  • 3D Drucker
  • 2 AMTI Platten zur Sprungkraftdiagnostik
  • Kinect 3D Oberflächenscann
  • 2 AMTI OR-6 Kraftmessplattformen
  • 2 Noraxon Myosystem 1400 A EMG-Kabelanlagen
  • Vicon
  • 2 Basler 602f Highspeed-Kameras
  • Casio Exilim Highspeed-Kamera
  • Schiller ERGOSPIRO Mikro Messplatz mit 12-Kanal EKG
  • Lode Excalibur Sport Radergometer
  • Daum ergo_run 8 premium Laufband mit Zebris FDM-T Ganganalysesystem
  • 2 Varioport Datenlogger für Ambulatory Assessment
  • Actigraph und Actiheart
  • 5 Garmin Colorado GPS
  • 3 Apple iMac
  • 8 Apple MacMini
  • mehrere selbstentwickelte Motorikexperimente
Software
  • Vicon Motus Bewegungsanalysesystem
  • Contemplas Templo Lite Sprunganalysesystem
  • Noraxon MyoResearch XP Master
  • SIMI Scout zur Spielbeobachtung, Verhaltens- und Kommunikationsanalyse
  • Mac OS X 10.5 Server

Das Konzept und einzelne Experimente des Hans Gros EDULABs findet bei verschiedenen Institutionen besondere Beachtung. In Zusammenarbeit mit dem Team des EDULABs hat das TECHNOSEUM in Mannheim Experimente zur menschlichen Motorik für die Ausstellung Elementa 3 entwickelt.

Labormanager

Dieses Bild zeigt Schlechtweg
 

Sascha Schlechtweg

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Projekt BEANIK