Mitarbeiter

Dr.
Dieter Bubeck

Dieses Bild zeigt  Dieter Bubeck
Telefon0049 711 685-63177
RaumAllmandring 28, 1.07
E-Mail
Adresse
Universität Stuttgart
Institut für Sport- und Bewegungswissenschaft
Allmandring 28
70569 Stuttgart
Deutschland
Sprechstunde

Nach Vereinbarung

Fachgebiet:

Trainings- und Bewegungswissenschaft

Koordination biomechanischer und trainingswissenschaftlicher Maßnahmen am Olympiastützpunkt Stuttgart

Publikationen:

 

 BUBECK, D. (1994): Diagnose und Ansteuerung der elementaren Schnelligkeit. In: BRACK, R. / HOHMANN, A. / WIELAND, H. (Hrsg.): Trainingssteuerung – Konzeptionelle und trainingsmethodische Aspekte. Stuttgart; 202 – 206.

 BUBECK, D. / BRACK, R. (1995): Strukturplanung des Krafttrainings im Hallenhandball. In: INSTITUT FÜR SPORTWISSENSCHAFT DER UNIVERSITÄT STUTTGART (Hrsg.): Sport: Trainieren – Gestalten. Hamburg; 58 – 74.

 BRACK, R. / BUBECK, D. / PIETZSCH, R. (1996): Spielfähigkeits- und entwicklungsorientiertes Nachwuchstraining im DHB. In: Handballtraining 18 (4 5); 4 - 13.

 BUBECK, D. (1996): Das Krafttraining im Handball Teil 1. In: Handballtraining 18 (4 5); 58 – 67.

 BUBECK, D. (1996): Das Krafttraining im Handball Teil 2. In: Handballtraining 18 (7); 4 – 11.

 BUBECK, D. (1996): Das Krafttraining im Handball Teil 3. In: Handballtraining 18 (11); 27 – 30.

 BUBECK, D. / GOLLHOFER, A. (2000): Load induced changes of activation patterns in free jump exercises and in sledge jumps. In: AVELA, J. / KOMI, P. V. / KOMULAINEN, J. (ed.): Proceedings of the 5th Annual Congress of the European College of Sport Science. Jyväskylä; 181.

 BÄURLE, W. / BUBECK, D. / RAPP, W. / GOLLHOFER, A. (2000): Functional assessment in the validation of the efficacy of muscle strength training apparatuses. In: AVELA, J. / KOMI, P. V. / KOMULAINEN, J. (ed.): Proceedings of the 5th Annual Congress of the European College of Sport Science. Jyväskylä; 190.

 BUBECK, D. / GOLLHOFER, A. (2001): Auswirkungen von Belastungsvariationen auf die Leistung und die neuronalen Aktivierungsmuster beim Dehnungs- Verkürzungs- Zyklus. In: ALT, W. / GOLLHOFER, A. (Hrsg.): Tagungsband – 2. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Biomechanik. Freiburg i. Br.: 33 – 34.

 BUBECK, D. / GOLLHOFER, A. (2001): Effects of load variations on jump performance and muscle activation patterns. In: MESTER, J. / KING, G. / STRÜDER, H. / TSOLAKIDIS, E. / OSTERBURG, A. (eds.): Book of Abstracts, 6th Annual Congress of the European College of Sport Science. Cologne; 321.

 BUBECK, D. / GOLLHOFER, A. (2001): Load induced changes of jump performance and activation patterns in free drop jump exercises and in sledge jumps. In: European Journal of Sport Science 3 (1).

 BUBECK, D. (2002): Belastungsvariation und funktionelle Anpassungen im Dehnungs- Verkürzungszyklus. Dissertationsschrift. Universitätsbibliothek Stuttgart. E-book: http://elib.uni-stuttgart.de/opus/volltexte/2002/1018.

 BUBECK, D. / GOLLHOFER, A. (2002): Sledge versus free drop jumps: Biomechanical constraints and neuromuscular responses. In: Koskolou, M., Geladas, N. & Klissouras, V. (ed.) Proceedings of the 7th Annual Congress of the European College of Sport Science Athen, 559.

 BUBECK, D. / GOLLHOFER, A. (2002). Biomechanical constraints and neuromuscular responses of guided sledge jumps and free drop jumps. Proceedings of the 3rd International Conference of Strength Training. 13. – 17. November 2002 Budapest.

 BUBECK, D. (2002). Optimale Trainingsplanung zur Vorbereitung auf einen Laufevent. Vortrag anlässlich des Gesundheitssymposiums des WLV am 8. Juni 2002. http://www.wlv-breitensport.de/text/Trainingsplanung.pdf.

 BUBECK, D, / SIALIS, I. / GOLLHOFER, A. (2003): Influence of different training amounts on the mechanical and neuromuscular parameters of the stretch shortening cycle. In: Müller, E., Schwameder, H. Zallinger, G., Fastenbauer, V. (ed.) Abstract Book of the 8th Annual Congress European College of Sport Science Salzburg, 392.

 BUBECK, D. (2003): Einsatz von Videosystemen zur Bewegungsanalyse und Techniktraining. In: SCHODER, G. (Red.): Skilauf und Snowboard in Lehre und Forschung Bd. 14. Cwalina Verlag Hamburg, 59 - 71.

 Coautor: PUDEL, V. / SCHLICHT, W. (2003): Die Pfundskur. Hampp Media GmbH, Stuttgart.

 BUBECK, D. (2004): Ihr persönlicher Erfolgsplaner. Wissen Media Verlag GmbH, Gütersloh / München.

 BUBECK, D. / GOLLHOFER, A. (2004): Stretch shortening cycle training: effects of sledge vs. free drop jump training. In: E. Kellis, I. Amiridis, I. Vrabas (Eds.), 4th International Conference on Strength Training, Book of Abstracts, Serres.

 BUBECK, D. (2007): Power development among young athletes. Vortrag Internationales Symposium Turn Weltmeisterschaft Stuttgart.

 BUBECK, D. / MÜHLBERGER, C. / ALT, W. (2007): Activation of the lumbar autochton spine muscles (in particular m. multifidus) during different stabilisation exercises. In: KALLIO, J. et al (Eds.), 12th Abstract Book of the 12th Annual Congress European College of Sport Science Jyväskylä 155.

 BUBECK, D. / DALLINGER, B. / KRAUSE, K. / ALT, W. / MAUCH, F. (2008): The influence of strength training volume on muscle hypertrophy. In: CABRI, J. et al. (eds.) Book of Abstracts of the 13th Annual Congress European College of Sport Science Estoril 542-543.

 BUBECK, D. / ARNOLD, R. / ALT, W. (2008): Neuromuscular and force profile of the swallow at the gymnastic still rings and recommendations for training exercises. In: CABRI, J. et al. (eds.) Book of Abstracts of the 13th Annual Congress European College of Sport Science Estoril 226.

 BUBECK, D. (2007): Übertraining - Uraschen und Auswirkungen. Vortrag Gesundheitssymposium Stuttgarter Zeitung Lauf.

 BUBECK, D. / DALLINGER, B. / KRAUSE, K. / ALT, W. / MAUCH, F. (2008): The influence of strength training volume on muscle hypertrophy. In: CABRI, J. et al. (eds.) Book of Abstracts of the 13th Annual Congress European College of Sport Science Estoril 542-543.

 BUBECK, D. / ARNOLD, R. / ALT, W. (2008): Neuromuscular and force profile of the swallow at the gymnastic still rings and recommendations for training exercises. In: CABRI, J. et al. (eds.) Book of Abstracts of the 13th Annual Congress European College of Sport Science Estoril 226.

 BUBECK, D. / KRAUSE, K. / DALLINGER, B. / ALT, W. (2008): Einsatz- vs. Mehrsatzprogramme beim Muskelhypertrophietraining. Vortrag Landessymposium Karlsruhe.

 BUBECK, D. (2008): Trainingswirkunganalyse - Optimierung der zeitlichen und inhaltlichen Ansteuerung von einfachen und komplexen Leistungsparametern im Spitzensport. Vortrag anlässlich der LSV Trainertagung.

 BUBECK, D. (2008): Anforderungen an das Training im Kindes- und Jugendalter. Vortrag Gesundheitssymposium Stuttgarter Zeitung Lauf.

 MÜHLBERGER, C. / BUBECK, D. (2009): Belastungssicherung der Mittelkörpermuskulatur beim Turnnachwuchs bis zum 11./12. Lebensjahr. Internationales Turnsymposium 2009.

 BUBECK, D. / MÜLLER, S. / ALT, W. (2010): Influence of vibration on performance in mountain bike elite racing sports. In:Korkusuz, F., Ertan, H., Tsolakidis, E. (eds.) Book of Abstacts oft he 14th Annual Congress European College of Sport Science Antalya .

REULE, C. / SAUTER, C. / BUBECK, D. / ALT, W. (2010): Analysis of the jumping motion in Trampolining (Korkusuz, F., Ertan, H., Tsolakidis, E. (eds.) Book of Abstacts oft he 14th Annual Congress European College of Sport Science Antalya.

BUBECK, D. / REULE, C. / ARNOLD, N. / ALT, W. (2011): Movement strategies of trampoline jumps compared to standard jumps. (Submitted & Accepted 15th Annual Congress European College of Sport Science Liverpool).

HOLFELDER, B. / BUBECK, D. (2012): Theoretische Betrachtungen über die Trainingssteuerung anhand des Laktatstoffwechsels und der Muskelfasertypisierung. In: Schweizerische Zeitschrift für Sportmedizin und Sporttraumatologie 60 (1), 32-39.

Lebenslauf:

Fachbezogene Ausbildung / Studium

1985 – 1986

Bundeswehr:

15 Monate Grundwehrdienst                                               
Hochgebirgs- und Skizug Mittenwald

1987 – 1993

Studium an der Universität Stuttgart:

Institut für Sportwissenschaft     
Ausbildung und Abschluss zum Magister Artium in den Fächern Sportwissenschaft, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre.

Abschlussarbeit zum Thema „Diagnose und Ansteuerung von Schnelligkeitsfähigkeiten im Nachwuchsleistungstraining“

 

Berufstätigkeit

03/1994 - 10/2001

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Stuttgart Institut für Sportwissenschaft im Fachbereich Trainingswissenschaft mit Tätigkeiten in der theoretischen sowie in der fachdidaktischen Ausbildung von Sportwissenschaftlern und Sportlehrern verschiedener Fachrichtungen (Leistungssport / Freizeit- und Gesundheitssport).

10/2001 - 02/2002

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Freiburg.

Beauftragt mit der Planung und Projektierung des „Landeskompetenzzentrums für Sport, Bewegung und Gesundheit“ in Freiburg.

03/2002 - 03/2003

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Freiburg betraut mit der Durchführung eines BISp Projektes zum Thema: Reaktivkrafttraining.

03/2002 - 02/2004

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sportwissenschaft der Universität Stuttgart (1/2 Stelle). Aufgabenbereiche siehe oben.

04/2003 - 02/2004

Mitarbeiter am Olympiastützpunkt Stuttgart, verantwortlich für die Bereiche biomechanische Leistungsdiagnostik und wissenschaftliche Trainingsberatung.


03/2004 – heute

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Akademischer Oberrat an der Universität Stuttgart Institut für Sport- und Bewegungswissenschaft im Fachbereich Biomechanik und Trainingswissenschaft mit folgenden Aufgabenbereichen:

  • Durchführung von theoretischen, methodisch didaktischen sportwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen.
  • Koordination und Durchführung der leistungssportlichen Betreuungs- und Forschungsmaßnahmen für den Teilbereich Trainingswissenschaft und Biomechanik am Olympiastützpunkt Stuttgart
  • Betreuung wissenschaftlicher Projekte des Bundesinstituts für
    Sportwissenschaft (BISp) in den Bereichen Biomechanik und
    Trainingswissenschaft
  • Leitung und Durchführung der Sporteingangsprüfung des Instituts
  • Leitung Arbeitsbereich Fachdidaktik
 
Weitere Angaben:

Sonstige fachbezogene Berufsqualifikationen bzw. -funktionen:

  • Vicepresident International Association Snowsports at Schools and Universities (IVSS) (www.ivss.info) - Member of INTERSKI INTERNATIONAL
  • Vizepresident Deutsche Vereinigung für Skilehrwesen - INTERSKI DEUTSCHLAND - Zuständigkeit für die Schneesportausbildung an Schulen und Hochschulen
    (www.dvs-interskideutschland.de)
  • Präsidiumsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Schneesport an Hochschulen (ASH) und Kommission Schneesport der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs)
    (www.ash-schneesport.de)
  • Ausbilder Team Ski Alpin und Telemark des Deutschen Skilehrerverbandes e.V. (Staatlich geprüfter Skilehrer)
    (www.skilehrerverband.de)
  • Leiter und Ausbilder Fachbereich Natursport des Instituts (Bereich Schneesport, Mountainbike, Windsurfen)
  • Referent beim Deutschen Handballbund in der A-Trainerausbildung - Bereich Athletiktraining / Kondition
  • Referent beim Deutschen Schwimmverband in der A-Trainerfortbildung - Bereich Athletiktraining / Kondition
  • Referent beim Deutschen Turnerbund in der Trainer Aus- und Weiterbildung
  • Wissenschaftlicher Berater des Handball Bundesligisten Frisch Auf Göppingen
  • Organisationsleitung des Sportkongresses: „Grundlagen einer zukunftsfähigen Sportentwicklung“ von Seiten des Instituts für Sportwissenschaft der Universität Stuttgart
  • Leiter des Organisationskomitees für den 13. Internationalen Kongress für Schneesport an Schulen und Hochschulen
  • Mitglied im Stöckli Outdoor Team
    (www.stoeckli.ch)