Praktikum

Hinweise für das Praktikum im B.A. Sportwissenschaft: Soziologie und Management

Das Praktikum soll den Studierenden vor Eintritt in das Berufsleben praktische Erfahrungen im angestrebten Berufsfeld sowie erste Kontakte zu potentiellen, zukünftigen Arbeitgebern ermöglichen. Während des Praktikums sollen die Studierenden Einblicke in spezifische Prozesse, Abläufe, Inhalte und Arbeitsbedingungen von sportbezogenen Organisationen erhalten. Dabei soll das im Studium erworbenes Fach- und Reflexionswissen angewendet werden, um Problemen und Herausforderungen des Berufsalltags kompetent zu begegnen.

Die Dauer des Praktikums beträgt mindestens zehn Wochen und kann freiwillig auf bis zu 6 Monate verlängert werden. Auch die freiwillige Verlängerung gehört zum Pflichtpraktikum. Eine entsprechende Bescheinigung für die Praktikumsstelle wird auf Anfrage ausgestellt. Im Studienverlaufsplan ist vorgesehen, dass das Praktikum im 6. Fachsemester bzw. in der angrenzenden vorlesungsfreien Zeit absolviert wird.

Die Praktikumsstelle ist von den Studierenden selbst zu wählen. Das Institut für Sport- und Bewegungswissenschaft unterstützt die Studierenden bei der Suche eines Praktikumsplatzes durch entsprechenden Stellenhinweise im Rahmen einer Praktikumsdatenbank.

Das Praktikum ist in sportbezogenen Organisationen (z.B. Sportvereine und -verbände, kommerzielle Sportanbieter, Sportverwaltungen und Fachämter, Sporteventagenturen und sportbezogenen Unternehmen) abzuleisten und muss einen klaren Bezug zum Profil des Studiengangs aufweisen. Praktika ohne erkennbaren Bezug zum Studiengangsprofil werden nicht genehmigt.

Als Ansprechpartner für die Praktika stehen Dr. Klaus Seiberth für den Bereich Sportvereine, Sportverbände und Sportämter sowie Dr. Christian Stahl für den Bereich sportbezogener Unternehmen zur Verfügung, die auch für die Genehmigung der Praktika zuständig sind. Für die Genehmigung ist eine Bescheinigung über die Ableistung des Pflichtpraktikums über Dauer und Inhalt des Praktikums vorzulegen.

Über das Praktikum ist ein Bericht in deutscher Sprache anzufertigen. Bei dem schriftlichen Praktikumsbericht (Prüfungs-Nr.71331) handelt es sich um eine unbenotete Studienleistung (USL). Der Praktikumsbericht sollte einen Umfang von 20 Textseiten nicht überschreiten (Vorgaben zum Layout). In diesem Bericht sind die Praktikumsorganisation, die Tätigkeiten und Aufgaben während des Praktikums und der Bezug zum Studiengangsprofil zu beschreiben und die gemachten Erfahrungen zu reflektieren.

Aufbau des Praktikumsberichts

  1. Begründung der Wahl der Praktikumsstelle; Ziele des Praktikums
  2. a) Beschreibung der Organisation bzw. der Abteilung und des Arbeitsfeldes
    b) Beschreibung des Anforderungsprofils und der konkreten Aufgabenbereiche (Tätigkeitsanalyse)
  3. Bezüge zwischen Praktikum und Studium/Studiengang
  4. Reflexion des Praktikums und Einschätzung des Berufsfelds

Der Praktikumsbericht ist in gedruckter Version im Sekretariat der Abteilung für Sportsoziologie und -management (Frau Holley) einzureichen. Bitte legen Sie Ihrem Praktikumsbericht den ausgefüllten Bewertungsbogen des Praktikumsplatzes bei.

Studiengangsmanager

Klaus Seiberth
Dr.

Klaus Seiberth

Studiengangsmanager B.A./M.A. Sportwissenschaft: Soziologie und Management

Zum Seitenanfang